Naftule

Familienkonzerte

Klezmer und Klassik – zwei musikalische Welten, die nichts verbindet? Von wegen! Helmut Eisel beweist mit seinen Familienkonzerten rund um den Klezmer-Klarinettisten Naftule, wie leicht sich Vorbehalte musizierend widerlegen lassen und wie viel Spaß es Musikern und Publikum macht, den Blick über den Tellerrand zu wagen.

 

Naftule_rot_2Spalten

NAFTULE UND DER KÖNIG

für Sinfonieorchester,
Klezmerband und Erzähler

Naftule spielt Klarinette – nicht so präzise und geradeaus, wie es sich sein Großvater vorstellt, dafür aber genial und immer wieder neu und aufregend. Deshalb kommt er mit seiner Band auch so gut an – bei den Mädchen, vor allem in Sinfonien, einem Land, wo nicht gesprochen, sondern per Musik kommuniziert wird. In Sinfonien herrscht König Waldemar, und der mag nur die überlieferten Arrangements, keine Improvisationen und “wilden” Lieder. Waldemars Tochter, die wunderschöne Prinzessin Veerle, soll den steifen Grafen Pjotr heiraten. So kommt es, wie es kommen muss: Naftule und seine Band, echte Klezmorim eben, spielen zur Hochzeit der Prinzessin. Und bringen dabei einiges durcheinander, denn Naftule findet die lustige Veerle ganz zauberhaft. Das wird Ärger geben… Doch wie immer im Märchen geht alles gut aus!

CD-Querschnitt “Naftule und der König” mehr Infos

Naftule_Kinder_2Spalten

NAFTULE UND DIE KINDER

für Sinfonieorchester, Kinderorchester,
Klezmerklarinette und Erzähler

Ratlosigkeit in Sinfonien. Alle Sinfonier sind verstummt, denn ein böser Zauberer hat sämtliche Noten in eine magische Kugel gebannt. Um aber die Sprache der Musik zu sprechen, braucht man die sorgsam notierten und eingeübten Arrangements!
Zum Glück stellt der Klezmermusiker Naftule schnell fest, dass die Kinder der Sinfonier noch spontan und verspielt genug im Umgang mit Melodien und Rhythmen sind, um sich auch ohne Noten verständigen zu können.
Ob Naftule und die Kinder es schaffen, die magische Kugel zu sprengen und den Zauberer milde zu stimmen? Und ob am Ende vielleicht sogar die Erwachsenen Spaß daran finden, mal wieder zu spielen wie die Kinder?

Diashow Saarbrücken 2013 mehr Infos

Naftule2_14_flach

NAFTULE UND DIE REISE NACH JERUSALEM

für Sinfonieorchester,
Klezmerklarinette und Erzähler

Naftule und Pino werden auf Anordnung König Waldemars auf Reisen geschickt. Auf ihrem fliegenden Melodienteppich erkunden sie die Ukraine, New York, Argentinien und am Ende sogar Israel, die “Wiege der Menschheit”. Unterwegs schlittern die beiden Reisenden von einem Abenteuer ins nächste, denn ständig treten sie in neue Fettnäpfchen, weil sie Gebräuche der fremden Kulturen nicht kennen. Wie lange das wohl gut geht…?
Das Publikum zieht hier Naftule und Pino mit Gesang, Rhythmus- und Bewegungselementen immer wieder aus dem Schlamassel, bringt den Melodienteppich zum Fliegen und schickt die beiden so zur nächsten Station ihrer Reise.

Auch verfügbar als „kleine Fassung“ mit Klezmertrio und Erzähler

Auf CD ist “Naftule und die Reise nach Jerusalem” als Live-Mitschnitt eiens Konzerts mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern im Dezember 2016 erschienen.
Dirigent: Alexander Merzyn / Soloklarinette: Helmut Eisel / Erzählerin: Kerstin Klaholz

CD “Naftule und die Reise nach Jerusalem”

Bericht des SR Fernsehens

Rezension Göttingen 2013 mehr Infos

Naftule_blau_2Spalten

NAFTULE UND DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

Ein musikalisches Märchen zwischen Klassik und Klezmer
über die vier wohl berühmtesten Flüchtlinge der Weltliteratur
für Sinfonieorchester, Klezmerklarinette und Erzähler

Ein altes Märchen, ungeahnt neu und aktuell erzählt! Naftule und Pino begegnen auf ihren Reisen Esel, Hund, Katze und Hahn, entdecken staunend die besonderen Talente ihrer tierischen Zeitgenossen und helfen ihnen mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums aus lebensbedrohlicher Not. Dabei geraten sie selbst hier und da ins Grübeln: Was macht überhaupt den „Wert“ des Einzelnen aus? Und wo ist man „zu Hause“?
Ins legendäre Bremen gelangen die vier musizierenden Zeitgenossen übrigens auch diesmal nicht, doch selbstverständlich gibt es ein Happy End – mit viel Witz und fetzigem Finale!

mehr Infos Download Tiermotive

Das Naftule-Erlebnis mit Helmut Eisel ist eines, das wir allen Musiker-Kollegen nur wünschen können: ein überaus lohnenswerter Ausflug in eine Welt faszinierender Klänge und Rhythmen, die unbändige Musizierlust mit viel Gefühl und einer klugen Geschichte verbindet.

Staatskapelle Weimar